Die gesunde Wirkung von Chili

Dem scharfen Gewürz Chili und seinem Wirkstoff, dem Capsaicin, wird schon seit langer Zeit ein gesunder Einfluss auf die Gesundheit nachgesagt. Wissenschaftliche Studien belegen, dass es sich dabei nicht nur um Mutmaßungen handelt, sondern um Tatsachen. Tatsächlich ist es so, dass Chili sogar ein Multitalent ist und auf viele körperlichen Bereiche Einfluss nimmt, die im Gesamtpaket zu einem besseren Wohlbefinden und zur Linderungen von diversen Beschwerden führen.

Vorteile von Chili

Man sagt zum Beispiel von Chili, dass es uns nicht nur vor Krankheiten schützt, sondern auch für bessere Laune sorgt und sogar unterstützend bei Diäten wirkt. Dem „Scharfmacher“ Capsaicin kommt dabei eine antioxidative und entzündungshemmende Wirkung zu. Der Wirkstoff der Chilischote kann deshalb bei Verdauungsproblemen ebenso eingesetzt werden, wie bei Kreislaufbeschwerden, Durchblutungsstörungen, Muskelschmerzen und Hautkrankheiten. Auch als natürliches Aphrodisiakum kann es zum Einsatz kommen.

Derzeit befassen sich Wissenschaftler mit dem Einsatz von Capsaicin bei Migräne, Entzündungskrankheiten, Bluthochdruck, Blasenschwäche und bei Geschwüren. Neue Forschungsergebnisse zeigen sogar das gewissen Krebszellen absterben können, durch die Einnahme von Capsaicin. Auch auf erhöhte Blutfettwerte nimmt Capsaicin enormen Einfluss. Gerade was die Krebsforschung angeht, so wurde in Studien beobachtet, das Capsaicin Krebszellen schädigt, dabei gesunde Zellen jedoch außer Acht lässt. Krebszellen der Bauchspeicheldrüse und der Lunge gelten als besonders aggressiv und reagierten in Verbindung mit Capsaicin so, dass Proteine innerhalb der Krebszellen gebunden wurden und abstarben. In Bezug auf die Krebsforschung sind dies Erkenntnisse die bahnbrechende Erfolge versprechen könnten.

Die Wirkung von Chili bzw. Capsaicin im Zusammenhang mit Herzerkrankungen wurde an Hamstern getestet. Die Tiere erhielten besonders cholesterinreiche Kost, was als Hauptursache für Herzerkrankungen bei Menschen gilt. Anschließend wurde den Hamstern Capsaicin gegeben, was direkt einen positiven Einfluss auf die Cholesterinwerte nahm. Der schädliche Cholesterinwert wurde gesenkt. Letzteres lagert sich in den Arterien ab und ist häufige Ursache für Schlaganfälle oder Herzinfarkte.

Chili regelmäßig einnehmen

Es ist somit erwiesen, dass eine regelmäßige Einnahme von Chili förderlich für die Gesundheit und das Wohlbefinden ist. Neben dem Einsatz von frischen Chilischoten können auch Chilipräparate zum Einsatz kommen, die es im Reformhaus gibt. Alternativ können Sie sich in ausgewählten Fachshops wie zum Beispiel in diesem Shop mit Chili-Produkten eindecken, die Ihnen auf dem Weg zu einer gesünderen Ernährung behilflich sind. Lassen Sie sich am besten direkt beraten und setzen Sie Chili gezielt für Ihre Gesundheit ein. Sei es um eine entzündungshemmende Wirkung zu erreichen, eine Unterstützung beim Abnehmen zu bekommen oder um einen positiven Einfluss auf den Cholesterinwert zu erzielen.