Stylingcheck: Was lässt sich zu einer Sweatjacke kombinieren?

Die Sweatjacke ist ein wahres Stylingwunder. Sie können dazu eigentlich alles tragen, was Sie tragen möchten:

  • Jogginghose, sodass Sie sich zu Hause wohlfühlen können,
  • Jeanshose, wenn Sie schnell zum Einkaufen gehen,
  • Jeanshose, wenn Sie sich mit Ihren Freunden treffen,
  • Rock, wenn Sie es weiblicher mögen,
  • Hosen aus anderen Stoffen, wenn Sie sich eleganter kleiden möchten.

Sie sehen jetzt schon, dass Sie mit einer Sweatjacke von Navahoo immer richtig beraten sind.

Sweatjacke für zu Hause oder den Sport

Eine Sweatjacke ist wie geschaffen dafür, dass Sie diese zu Hause und auch beim Sport tragen können. Sie werden viele sportliche Modelle finden, mit denen Sie auch beim Sport eine gute Figur machen. Dazu passt eine Sporthose sehr gut, sodass Sie im Fitnessstudio oder beim Joggen auf der Straße gut gekleidet sind. Der Vorteil bei den Sweatjacken für den Sport oder für zu Hause ist darin zu sehen, dass Sie funktionell sind. Sie wärmen, wenn es nötig ist, sorgen aber auch dafür, dass Sie nicht mehr schwitzen, als nötig.

Die Sweatjacke zur Jeans

Der angesagte Freizeitlook besteht aus einer Jeans und einer Sweatjacke. Für diesen Zweck werden Ihnen sehr viele Modelle angeboten. Kombinieren Sie zu Ihrer blauen Lieblingsjeans eine farbige Sweatjacke und Sie setzen so das farbliche Highlight. Zu farbigen Jeans, nicht in dem klassischen Blauton, können Sie eine eher schlichte Sweatjacke tragen. Zu diesem Outfit können Sie sowohl bequeme Schuhe, wie etwa Sneakers anziehen. Es unterstreicht den sportlichen Freizeitlook. Wenn Sie dazu aber elegante Schuhe tragen, Pumps oder Lederschuhe an sich, so können Sie so auch am Abend ausgehen. Für die Damenwelt gilt auch, dass ein Jeansrock ideal zu einer Sweatjacke passt.

Die Sweatjacke zum eleganten Outfit

Sie können mit einer Sweatjacke auch ins Büro gehen. Viele Modelle sind elegant gefertigt. Schauen Sie beim Kauf nach Materialien wie Wolle, diese wirken alleine schon sehr ansehnlich. Wenn Sie dazu dann eine passende Hose, aus Stoff, tragen, so wirken Sie adrett. Für die Damen unter Ihnen kann auch ein Rock interessant sein. Wenn Sie einen Stoffrock tragen, dazu Pumps, machen Sie auch im Büro eine gute Figur.

Schwalbenschwanz Navahoo Sweatjacken mit Kapuze für den Winter

Warum haben Sie sich für eine Sweatjacke entschieden? Weil Sie einfach gut aussieht? Weil Sie die Jacke zu allen anderen Bekleidungsstücken tragen können? Oder, weil Sie die Sweatjacken immer tragen können? All dieses sind nämlich die Vorteile, die Sie mit der Sweatjacke haben werden. Sweatjacken werden in vielen Farben und aus vielen Materialien angeboten. So sind die Sweatjacken ideal, damit Sie im Sommer, im Frühjahr und im Herbst, aber auch im Winter getragen werden können.

Achten sollten Sie dabei, ob die Sweatjacken mit Innenfutter, meist ist es Fleece, verarbeitet sind. Die Jacken, die für den Sommer angeboten werden, sind schon aus weichen Materialien gefertigt, sodass Sie nicht unnötig schwitzen müssen. Wenn Sie in der kalten Jahreszeit eine Sweatjacke anziehen möchten, so werden Sie viele im Angebot finden. Meist sind es solche Jacken, die aus warmen Stoffen gearbeitet worden sind. Sie finden Sie aus einem Baumwollgemisch und, wie schon erwähnt, innen angeraut, mit Futter. So werden Sie auch an den kältesten Tagen mit einer Sweatjacke nicht frieren.

Kombinationsmöglichkeiten für den Winter

Wenn Sie im Winter auf Nummer sicher gehen wollen, vielleicht eine Sweatjacke haben, die nicht optimal für den Winter geeignet ist, so können Sie vielseitig kombinieren. Sie können zu der Sweatjacke immer einen Schal anziehen. Wenn die Sweatjacke eine Kapuze hat, so sollten Sie vielleicht lieber einen Rundschal wählen. Die Loops sind aktuell sowieso in Mode. Mit einem Rundschal werden Sie auch keine lästigen Schalenden haben, was bei einer Kapuzensweatjacke nicht gut aussieht.

Eine Sweatjacke ohne Kapuze kann auch mit jedem X-beliebigen Schal getragen werden. Wichtig ist es immer, dass die Farbe des Schals mit dem der Sweatjacke harmoniert. Sie können durch den Schal auf der einen Seite für einen farblichen Akzent sorgen. Gerade bei eher eintönigen Sweatjacken kann es ratsam sein, einen farbenfrohen Schal zu tragen. Bei schon bunten Sweatjacken sollten Sie dann aber zu einem einfarbigen Schal greifen. Eine Farbe, die sich auch in der Jacke befindet, unterstreicht Ihr Modebewusstsein.

Große Outfit-Vielfalt mit der Navahoo Sweatjacke

Die Sweatjacke von heute ist ein Kleidungsstück, das nicht nur wärmt, sondern auch optisch etwas hermacht. Sie sollten sie daher unbedingt in Ihrem Kleiderschrank haben. Wenn Sie jetzt der Meinung sind, dass die Sweatjacke eher etwas für das sportliche Outfit sind, dann irren Sie sich. Schauen Sie sich hier ein wenig um, und Sie werden sehen, dass Sie eine solche Jacke auch zu einer anderen Gelegenheit tragen können. So lassen sich die eleganteren Navahoo Sweatjacken für die Dame mit einem Rock oder einer Stoffhose kombinieren. Für den Herrn werden Jacken angeboten, die über ein Hemd gezogen und auch zu einer Anzughose sehr gut aussehen. Und bei den Sweatjacken, die für die Kinder im Angebot sind, kann Gleiches gesagt werden. Den verschiedenen Anlässen sind mit den Stücken keine Grenzen gesetzt.

Sweatjacken für jeden Bedarf

Galt die Sweatjacke noch vor einiger Zeit eher als ein Kleidungsstück für die Jüngeren und für die Freizeit und den Sport, so hat sich hier in der Modewelt einiges getan. Viele Hersteller haben erkannt, dass der Absatz der Sweatjacken gestiegen ist. Sie ist zu einem beliebten Stück geworden, dass niemand mehr missen möchte. Sicher war der Grund dafür, dass die Sweatjacke als sehr bequem eingestuft worden ist. Wer sich in der Sweatjacke abends vor den Fernseher setzte, der wurde gewärmt, ohne dabei auf einen angenehmen Tragekomfort verzichten zu müssen. Bei den Kindern war die Sweatjacke ein Begleiter für den Alltag. In der Schule und beim Sport gleichermaßen beliebt. Und so haben es sich die Modelabels zur Aufgabe gemacht, die Sweatjackenproduktion zu erweitern.

Mit den sportlichen Navahoo Sweatjacken in der Freizeit bestens unterwegs

Für die Freizeit finden Sie die Sweatjacken in allen nur erdenklichen Ausführungen. Schauen Sie sich um, und Sie werden auch eine nach Ihren Vorstellungen finden. Sehr beliebt sind aktuell die Modelle, die nicht nur eine Kapuze, sondern auch noch eine Kängurutasche haben. Sie wirken schon von der Optik her sehr bequem und lässig, sodass sie der ideale Begleiter für regnerische Tage oder Sonntage auf dem Sofa sind. Nicht nur von den Farben her sind die vielfältigen Möglichkeiten offen, sondern auch vom Material her. Wenn sie eine etwas wärmere Sweatjacke suchen, dann sollten Sie zu einer gefütterten Jacke greifen. Aber auch für etwas mildere Temperaturen werden Sie eine große Auswahl finden. Hier kann dann auch eines der Modelle genommen werden, die ärmellos sind. Über einen Pullover getragen oder zum T-Shirt macht es viel mehr her.

NAVAHOO Sweatjacken zu Jeans – ein modisches Highlight

Wenn Sie zu normalen Zwecken eine Sweatjacke suchen, dann werden Sie diese in der Regel zu einer Jeans tragen. Das Angebot dazu könnte umfangreicher nicht sein. Angesagt sind gerade nicht nur die Sweatjacken in den modischen Farben, sondern auch die, die einen Kragen haben. Sie werden viele Modelle finden, die einen Rollkragen oder einen Stehkragen haben. Dazu sind viele Modelle in den aktuell trendigen bunten Farben im Angebot. Sie finden unifarbende Sweatjacken genauso oft, wie die, die einen großen Aufdruck auf der Brust haben.

Mit einer Sweatjacke ein elegantes Outfit unterstreichen

Sie können eine Navahoo Sweatjacke auch zu Ihrem Ausgeh-Outfit tragen. Wenn Sie bis jetzt noch nie zum Rock oder zum Kleid ein solches Stück getragen haben, dann haben Sie einen wichtigen Modetrend versäumt. Schauen Sie sich nach Sweatjacken um, die in Boleroform geschnitten sind. Diese passen ideal zu einem Rock. Je nach der Farbe des anderen Kleidungsstücks sollten Sie sich entscheiden, ob die neue Sweatjacke in einer schlichten Form oder in einer auffälligeren Farbe gekauft wird.

Wollen Sie Ihre Weiblichkeit unterstreichen, dann schauen Sie nach einer Sweatjacke, die im Brustbereich gerafft ist. Davon sind viele im Angebot enthalten. Egal, ob Sie dieses Stück zu einer eleganteren Hose oder zu einem Rock tragen möchte, Sie werden die Blicke der anderen schon auf sich ziehen.

Festliche Kleidung für feierliche Anlässe

Besondere Anlässe verlangen nach besonderer, festlicher Kleidung. Das können berufliche Anlässe wie Ausstellungen, Präsentationen und Messen sein, viel öfter aber Festlichkeiten im Privatleben, zum Beispiel Hochzeiten, runde Geburtstage, Konfirmation und vieles mehr. Die Festkleidung sollte zum Träger passen, damit sich dieser darin auch wohlfühlt und sich nicht verkleidet fühlt.

Anzug und Alternativen

Wer sich im Alltag gern leger kleidet, fühlt sich in einem Anzug schnell eingeengt, vor allem wenn dann noch Fliege oder Krawatte dazu kommen. Hier gilt es, bequemere und dennoch schicke Alternativen zu finden. Ein schickes Sakko lässt sich vielseitig kombinieren und auch später noch zu anderen Gelegenheiten tragen. Das Sakko lässt sich durchaus auch zusammen mit einer Jeans tragen (es muss ja keine alte mit Löchern sein), im Sommer bietet sich eine leichte Baumwollhose als Kombipartner an, die sich auch später im Alltag noch verwenden lässt.

Dazu ein farblich passendes Hemd und fertig ist die festliche und dennoch bequeme Garderobe. Wer mag, trägt zusätzlich dazu noch eine Weste. Auch eine peppige Krawatte passt gut, wenn sie locker gebunden wurde und auf diese Weise nicht einengt. Wenn die Festkleidung nur zu einem bestimmten Anlass gekauft wird und später wahrscheinlich ihr Dasein im Kleiderschrank fristen wird, muss es nicht unbedingt ein teures Designerstück sein. Viele Modeversender führen auch festliche Mode zu kleinen Preisen in ihrem Angebot. Beim Shoppen im Netz lässt sich durch Gutscheine noch mehr sparen. So bekommen Sparfüchse die preisgünstige Mode von H & M mit Gutscheinsammler noch günstiger.

Abendkleider für den festlichen Anlass

Die Ausstattung der Damen gestaltet sich oft noch schwieriger. Nicht jede Frau kann sich für das Kleine Schwarze begeistern. Überzeugte Hosenträgerinnen werden sich weder in einem festlichen Kleid noch in einem zweiteiligen Kostüm wohlfühlen, und sei es auch noch so schön. Glücklicherweise stehen auch für die Damenwelt verschiedene Anzugvarianten zur Verfügung und das in einer breiten Farbpalette. Ein schicker Anzug wirkt festlich, vor allem mit einer Bluse aus edlem Material kombiniert und kann in der Zukunft zu vielen anderen Gelegenheiten getragen werden. Zu weniger festlichen Anlässen lässt sich der Blazer auch mal mit einer Jeans kombinieren. Damenanzüge sind so figurfreundlich geschnitten, dass die Weiblichkeit nicht leidet, nur weil ein Anzug an die Stelle eines Abendkleids tritt.

Ob Frau oder Mann, Kind oder Jugendlicher, Mode nimmt im Leben der meisten Menschen eine bedeutende Rolle ein. Vor allem dann, wenn es um Kleider zu besonderen Anlässen geht, achten die Damen penibel darauf, welches Outfit dem jeweiligen Anlass gerecht wird.

In vielen Fällen wird die elegante Variante dann bevorzugt. Dabei sind die Geschmäcker verschieden, die Möglichkeiten unterschiedlich. So kann es ein langes Abendkleid sein, das bevorzugt wird, aber auch die kürzere Variante. Kleider zu besonderen Anlässen sollten immer auch im Hinblick darauf gewählt werden, dass die Trägerin sich in ihnen wohlfühlt. Nichts ist unangenehmer, als ein langer Abend, der in unbequemer Kleidung verbracht werden muss.
Modell

Niemand muss sich einem Modediktat unterwerfen. Heute ist es, anders als in früheren Jahren, durchaus machbar, innerhalb der aktuellen Mode unter diversen Varianten wählen zu können und dennoch in zu sein. Auch in farblicher Hinsicht steht eine große Auswahl zur Verfügung. Wer sich unsicher ist im Bezug darauf, nach welchen Kriterien Kleider zu besonderen Anlässen ausgewählt werden sollten, wird mit dem bekannten kleinen Schwarzen meist richtig liegen. Diese dezente Variante kommt immer gut an.

War es noch vor einen Jahren eher undenkbar, ein in der vergangenen Saison erworbenes Kleid erneut bei anderen Gelegenheiten zu tragen, hat sich die Situation verändert. Wer Qualität kauft, kann sich sicher sein, Kleider zu besonderen Anlässen einige Jahre lang tragen zu können. Immer wieder durch unterschiedliche Accessoires aufgepeppt, kann ein völlig neuer Stil entstehen.

Die passenden Farben

Geht es um Kleider zu besonderen Anlässen ist es eher empfehlenswert, sich für solche Modelle zu entscheiden, die nicht unbedingt auffällig sind. Gerade dann, wenn die Kleider mehrere Male getragen werden sollen. Ein knalliges Rot mag auf den ersten Blick besonders beeindruckend sein. Hier sind dann jedoch die Gelegenheiten, zu denen das Kleid dann nochmals getragen werden kann, eher beschränkt. Eine gedeckte Farbe eignet sich also besser. Wer die Farbe Schwarz mag, wird Kleider zu besonderen Anlässen finden, die sich bestens mit farbigen Gürtel und Handtaschen kombinieren lassen. So ist man immer seriös gekleidet und kann dennoch mit modischen Akzenten spielen. Es ist durchaus machbar, auf diese Weise sowohl beim achtzigsten Geburtstag der Großmutter, als auch im Rahmen einer ausgelassenen Party Eindruck zu schinden.

Es ist immer eine Frage des persönlichen Stils, welche Kleider zu besonderen Anlässen letztlich die richtigen sind. Romantisch verspielt, minimalistisch angehaucht oder doch eher hypermodern. Sich frühzeitig auf ein spezielles Fest, eine lange geplante Feier oder das romantische Date vorzubereiten, empfiehlt sich. In letzter Minute nach dem passenden Outfit zu suchen, bringt unnötige Hektik mit sich. Sich beim Kauf von einer guten Freundin beraten zu lassen, bringt Vorteile mit sich.

Letztlich jedoch sollte jeder selbst entscheiden, welche Kleider zu besonderen Anlässen getragen werden und welche nicht. Nicht zu vergessen ist, dass auch die jeweilige Stimmung ausschlaggebend dafür ist, in welchem Kleid sich eine Frau besonders wohlfühlt. Daher kann es nicht schaden, wenn zwei Alternativen für einen bestimmten Anlass zur Auswahl stehen. Dies verschafft Sicherheit. Letztlich ist es natürlich auch die Jahreszeit, der Beachtung geschenkt werden muss. Ein zu sommerliches Kleid im Winter wirkt leicht deplaziert.

Ratgeber Übergrößen-Bekleidung – Tipps für ein Top-Outfit

Die jeweilige Mode gibt Idealgrößen vor, in die immer weniger Menschen passen. Wer etwas fülliger ist, wird auf die Übergrößen-Mode zurückgreifen müssen. Dieser Modezweig hat sich erst in den letzten Jahren entwickelt. Ein bekanntes Modelabel hat vor einigen Jahren mit der Entwicklung von Übergrößenmode begonnen, viele weitere Hersteller und Geschäfte haben mit der Zeit nachgezogen und bieten in ihrem Sortiment inzwischen auch Übergrößenmode an. Leider sind die Preise in dem Bereich meist hoch und Sonderangebote dünn gesät. Aber nicht nur Übergewichtige müssen auf diese Mode zurückgreifen, auch für sehr große Menschen ist es oft nicht leicht, die passende Kleidung zu finden. Gerade im Arm- und Beinbereich ist dann die Kleidung oftmals zu kurz. Im Bereich der Übergrößenmode findet sich dann schnell die passende Kleidung.

Die klassische Übergrößenmode ist meist weit geschnitten – so sollen die unliebsamen Pfunde verdeckt werden. Bei großen und kräftigen Menschen wirkt das meist auch sehr gut. Aber eine Allzwecklösung für die modebewusste Frau ist dies leider auch nicht. Besonders junge Menschen haben mit dieser Form der Mode oft ein Problem. Mittlerweile haben sich auch moderne Modeketten auf diese Mode eingestellt. Heut bekommt man auch farbenfrohe und junge Mode im Übergrößenbereich, längst muss nicht mehr alles kaschiert werden. In der Übergrößenmode arbeitet man heute mit vielen Accessoires. Neben Ketten und Armbändern helfen Tücher und Schals, die Kleidung modisch aufzulockern. Statt Kaschieren bringt die Übergrößenmode heute die Vorzüge der Vollschlanken zur Geltung.

Kaum zu glauben, aber es gibt auch einige gute Designer, deren Mode für alle tragbar ist. Schön, dass es hier keine spezielle Übergrößenmode, sondern Mode in allen Größen gibt! Eines der Zauberwörter heißt dabei: Lagenlook. Wie das Wort schon sagt, werden hier mehrere Kleidungstücke übereinander kombiniert, wodurch eine ideale Basis für die Übergrößenmode entsteht. Diesen Look können auch die etwas kleineren, vollschlanken Frauen gut tragen. Besonders schick wirkt das Ganze, wenn die einzelnen Kleidungsstücke aus edlem Material gearbeitet sind. Der Lagenlook lässt sich gut mit verschiedenen Farben und Materialien mixen und ist eine gelungene Alternative zur herkömmlichen Übergrößenmode.

Spezielle Damenbekleidung in Übergrößen

In unserer heutigen Gesellschaft legen sowohl Frau als auch Mann einen hohen Wert auf das äußere Erscheinungsbild und die passende Kleidung. Aber auch Frauen mit korpulenter Statur möchten auf ästhetische Kleidung nicht verzichten, wobei die Zeiten schon längst vorbei sind, in denen Damenkleidung in Übergroßen erst in Auftrag gegeben werden musste. Vielmehr bietet der heutige Markt im Bereich der Damenbekleidung in Übergrößen eine facettenreiche Auswahl an verschiedensten Kleidungsartikeln und Waren.

Aber welche Kriterien und Aspekte sollten beim Kauf von Damenbekleidung in Übergroßen beachtet werden? In erster Linie bilden aktuelle und modische Eigenschaften wichtige Voraussetzung für Damenkleidung. Für die selbstbewusste Frau von heute hingegen muss Kleidung in Übergroße noch viele weitere Ansprüche erfüllen. Damenbekleidung in Übergrößen gefällt nur, wenn sie das Selbstbewusstsein der Trägerin fördert. Neben ansprechenden und effektiven Farben muss die Bekleidung eine hochwertige Verarbeitung und schöne Materialien aufweisen.

Für große Größen im Bereich der Damenkleidung sollte jedoch auch in Betracht gezogen werden, dass sie darüber hinaus noch mehr verlangt. Schließlich besteht bei der korpulenten Trägerin in zahlreichen Fällen der Wunsch, nach figurschmeichelnder und kaschierender Bekleidung. Daher sollte die Damenbekleidung in Übergröße nicht nur bequem sitzen, sondern auch einen legeren Schnitt besitzen. Problemzonen sollten optimal kaschiert, schöne Kurven in Szene gesetzt werden.
Dennoch sollte die Bekleidung einen gewissen Luftigkeit aufweisen, um genügend Bewegungsfreiheit zu gewährleisten. Vor allem weiche und fließende Stoffe schmiegen sich nicht unangenehm an, sondern umspielen die Figur geschickt und lassen die Trägerin attraktiv und um einige Kilos weniger erscheinen.

So versuchen immer mehr Hersteller, den Ansprüche an Damenkleidung in Übergrößen zu genügen, so dass das Angebot für große Größen Tag für Tag wächst. Aber auch im Internet können zahlreiche Internetseiten und Online-Shops gefunden werden, welche Damenbekleidung in Übergrößen offerieren.

Eine Alternative zum Internet bilden zudem Kataloge, die immer öfter und umfangreicher große Größen in ihrem Sortiment anbieten. Neben den üblichen Kleidungsstücken wie Hosen, Shirts und Jacken halten Spezialanbieter auch Dessous, Bademoden, Abendgarderobe und vieles mehr in Übergrößen bereit. Kurzum: Hier kann jede Frau ganz nach Geschmack und Geldbeutel passende, hochwertige und modische Damenbekleidung finden.

Herrenmode in Übergrößen

Herrenmode in Übergröße lässt sich vor allem anhand der Größen identifizieren: Im Bereich Hosen ist zum Beispiel die Bezeichnung 3XL, 4XL, 5XL und so weiter bis 20XL gebräuchlich. Allgemein beginnt die Übergröße ab der Größe XL. Die Bezeichnungen für Herrenmode lauten also: M (Medium), L (Large), XL (Extra-Large), 2XL usw. Bei einigen Geschäften ist auch die Bezeichnung XXL (Xtra-Xtra-Large) gängig. Sogar im Bereich Sakkos und Anzüge gelten diese Bezeichnungen.
Die Bezeichnungen gelten darüber hinaus auch für Hemden, Westen, Jeans, Jacken, Polos, Sweatshirts, Shorts und T-Shirts. Im Bereich Hemden entsprechen die Kragenweiten 39/ 40 der Größe M, 41/ 42 der Größe L, 43/ 44 der Größe XL, 45/ 46 der Größe 2XL, 47/ 48 der Größe 3XL, usw.

Einige der wichtigsten Hersteller von Herrenmode Übergrößen sind: Ahorn Sportswear, AllSize, Ceceba, Danilo Herrenmode, Edler von F., Eurex, Elemar, hajo, HoneyMoon, Jupiter, Kamro, King’s Road, Kitaro, Linie Naturelle, Monte Carlo, Murk, Mustang, Gin Tonic, Pioneer Authentic Jeans und Pionier Sportive.

Händler von Herrenmode in Übergrößen

Herrenmode in Übergrößen gibt es bei ausgewählten, auf Übergrößen spezialisierten Händlern. Einige der im Internet vertretenen Händler sind unter anderem Hosen-Kruse Fashion XXL, Krüger Mode & Tradition, Hirmer Große Größen, Babista, Pfundskerl XXL, FRAWA-Bekleidung und Over Size. Es ist hierbei zu beachten, dass nicht alle Händler auch alle Größen im Sortiment haben. So beschränkt sich Pfundskerl XXL zum Beispiel auf die Größen 3XL bis 8XL. Diese Größen könnten je nach Kunde zu groß oder auch zu klein sein.

Davon abgesehen besteht die Möglichkeit, Übergrößen auch in der ein oder anderen Abteilung eines großen Kaufhauses zu kaufen. Vom Preis her gibt es große Unterschiede zwischen den verschiedenen Händlern von Herrenmode in Übergrößen, so dass sich ein Vergleich durchaus lohnen kann. Viele der Händler locken auch mit Sonderangeboten, oder Mengenrabatten (zum Beispiel 5 zum Preis von 4 o. ä.).

Festmode in Übergrößen

Jeder der eine etwas kräftigere Figur besitzt, kennt das Problem, chice und festliche Mode für einen feierlichen Anlass zu finden. Ab Größe 44 für Damen ist in den meisten Boutiquen nichts Passendes mehr zu bekommen. Auch für etwas kräftigere Männer geben die Herrenausstatter nicht viel her. Doch man muss noch lange nicht verzweifeln. Einige Hersteller haben sich auf Übergrößen spezialisiert und bieten nur für große und mollige Menschen Mode an.

So gibt es in einigen Kaufhäusern Abteilungen für große Größen, wobei auch sehr festliche Kleidung angeboten wird. So kann man zum Beispiel ein tolles schwarzes Kleid bis Größe 54 und einen chicen Herrenanzug bis Größe 62 erwerben.
Auch einige private Einzelhändler haben sich dem Problem angenommen und bieten ausschließlich Mode in großen Konfektionsgrößen an. Der Vorteil liegt darin, dass man in solchen Läden meist auch von einer kräftigen Verkäuferin richtig gut beraten wird, weil gerade sie die Kleidungsprobleme selber kennt. Häufig besitzt die Boutique für Übergrößen auch einen Änderungsservice bzw. eine Schneiderin, die dann die Kleidung maßgerecht ändern kann. Wem die Zeit fehlt, lange Shopping Touren zu lästig sind, der kann seine Festmode auch über Versandhauskataloge bestellen. Einige Unternehmen haben so genannte Spezial-Seiten für große Größen andere wiederum bieten nur Große Mode an.

Wenn Sie ein Spezial Geschäft in Ihrer Nähe suchen, schauen Sie einfach in ein Branchenbuch oder ins Internet, da werden Sie sicherlich fündig, um sich chic einzukleiden. Einige Händler bieten zum Beispiel auch Schuhe in Übergrößen an, da es in normalen Schuhgeschäften schwierig ist, einen hübschen Damenschuh in Größe 43 zu finden. Die Festmodenausstatter für große Größen führen oft auch Brautkleider und Hochzeitsanzüge für die stattlichen Herren.

Auch für Kinder gibt es spezielle Anbieter, die festliche Kleidung für etwas molligere Kids entworfen haben, da ja auch die Kleinsten zu einem großen Anlass, hübsch gekleidet werden sollen. So kann jeder ohne Probleme hübsch gekleidet ein schönes Fest genießen.

Abendmode in Übergrößen

Die Freude an modischer Kleidung haben auch Menschen mit Übergrößen. Die elegante Abendmode in Übergrößen hat ihren Platz in den Modehäusern der Welt gefunden. Jeder, der nicht den Normmaßen entspricht, weiß, wie schwierig es noch vor einigen Jahren war, sich modisch einzukleiden. Dies war bei der Tageskleidung schon ein Problem, aber bei der Abendmode war es besonders schwierig. Die Erkenntnis, dass die Weltbevölkerung größer und fülliger geworden ist, hat die Modebranche angespornt, attraktive Abendmode in Übergröße zu entwerfen. Diese Kundengruppe ist für jede Verbesserung dankbar und gerne bereit, auch etwas mehr Geld auszugeben.

Auswahl an Abendmode in Übergrößen

Berühmte Kaufhäuser haben eigene Abteilungen eingerichtet, die eine breite Palette an Mode in Übergrößen anbieten, darunter auch Abendmode in Übergrößen. Weich fließende Stoffe und vorteilhafte Schnitte verleihen dieser Abendmode in Übergröße ein ansprechendes Aussehen. Auch wird nichts mehr versteckt, sondern es wird viel Wert auf das Herausstellen der Vorteile gelegt. Die Modemacher gehen auf die besonderen Bedürfnisse dieser Kundenschicht ein. Egal, ob es sich um sehr große Menschen handelt oder besonders füllige, die Abendmode in Übergröße schmeichelt jeder Figur. Viele Häuser bieten einen Änderungsservice an, so kann die Abendmode in Übergröße auch noch individuell angepasst werden.

In Zeiten des Internets hat sich die Suche nach der passenden Garderobe ebenfalls vereinfacht. Hier findet der Benutzer die entsprechenden Seiten zum Thema Abendmode in Übergrößen. Die Auswahl an Abendmode in Übergrößen ist mittlerweile riesig geworden. Hier finden sich Kleidungsstücke für jeden Geldbeutel und jeden Geschmack. Das Internet hilft ebenfalls beim Kauf von Abendmode in Übergröße. Oftmals werden diese guten Stücke jedoch nur wenige Male getragen und verschwinden dann wieder in den Kleiderschränken. Auf speziellen Plattformen im Netz können gebrauchte Stücke dann wieder an privat verkauft werden. Wie man sieht, braucht man heutzutage keine Einladung mehr auszuschlagen, weil man nichts Passendes zum Anziehen bekommt. Die Auswahl ist heute so groß wie nie zuvor.

Hochzeitsanzug in Übergröße – Anzug nach Maß

Ein Hochzeitsanzug soll perfekt sitzen, damit man am Tag der Hochzeit blendend aussieht. Doch was ist, wenn Anzüge von der Stange nicht passen? Sie haben diverse Geschäfte besucht, und entweder passt das Sakko nicht oder die Hose zwickt und kneift. Die Anzüge sind schlicht und ergreifend zu eng.

Die Lösung ist ein Hochzeitsanzug nach Maß. Hochzeitsanzüge in Übergrößen sind heutzutage kein Grund mehr zur Sorge. Schämen Sie sich nicht für Ihre Fülle, zeigen Sie Stil und Geschmack – auch mit einer kräftigeren Figur.
Die Nachfrage nach Hochzeitsanzügen in Übergrößen steigt stetig, und viele Herrenausstatter halten mittlerweile eine große Auswahl für Sie bereit. Lassen Sie Maß nehmen und sich eingehend beraten. Probieren Sie verschiedene Modelle an und wählen Sie das Modell, in dem Sie sich am wohlsten fühlen. Sollte ein Teil des Anzuges noch immer nicht sitzen, ist auch dies kein Grund zur Sorge. Ein Schneider bringt Ihren Hochzeitsanzug in die richtige Passform.

Der Hochzeitsanzug sollte optisch zum Brautkleid passen und nicht zu dominant wirken. Trägt die Braut ein cremefarbendes Kleid, sollte der Hochzeitsanzug ebenfalls in dieser Farbgebung liegen. Dunkelbraun oder Cappuccino liegen momentan voll im Trend. Trägt die Braut ein klassisch weißes Brautkleid, ist ein klassischer Anzug in schwarz mit Sicherheit die richtige Wahl. Ebenfalls sollte die Jahreszeit bedacht werden. Heiraten Sie im Sommer, sind leichte Stoffe durchaus angenehmer. Liegt Ihr Hochzeitstermin im Winter, kann ein etwas dichteres Material gewählt werden.

Nun fehlt zu Ihrem Hochzeitsanzug nur noch das passende Hemd, eine Krawatte oder eine Weste. Auch diese sollten Sie passend zum Anzug auswählen, und bestenfalls sollte die Krawatte oder die Weste die Farben des Brautkleides dezent widerspiegeln. Wählen Sie auch hier aus einer vielfältigen Auswahl das für Sie passendste Teil aus.
Der perfekte Hochzeitsanzug in Übergröße besteht aus vorteilhaftem Schnitt, richtiger Farbgebung, angenehmem Material und den passenden Accessoires. Beherzigen Sie diese Tipps, steht Ihrem schönsten Tag im Leben mit dem perfekten Outfit nichts mehr im Wege.

Krawatten in Übergrößen

Männer und Frauen, deren Körpergröße nicht unbedingt der regulären Norm entsprechen, haben es in Sachen Kleidung und Accessoires nicht immer leicht. Sie müssen auf andere Dinge achten als ihre schlankeren Kolleginnen und Kollegen, um sich ebenso gekonnt in Szene zu setzen. Dazu gehören neben der Kleidung auch andere Artikel wie Schals oder Krawatten. Hier gibt es für vollschlanke Personen einiges zu beachten, um ein passendes Outfit zusammenzustellen.

Proportionen spielen in der Mode eine wichtige Rolle. Da sich die Kleidung an seinen Träger anpassen soll und nicht umgekehrt, müssen Accessoires und Kleidungsstücke dafür sorgen, dass die einzelnen Teile in sinniger Proportion zueinander stehen. Krawatten in Übergrößen sollen genau diese Aufgabe erfüllen. Während Kleidung in regulärer Größe oft ein unstimmiges Gesamtbild ergibt, berücksichtigen diese Modelle den Körperbau der vollschlanken Herren in idealer Weise. Krawatten in Übergröße sind in erster Linie also länger. Sie erfüllen somit die Funktion, die Körpermitte in einer idealen Proportion so zu überliegen, dass der Körperumfang nicht unmittelbar betont wird. Damit dies möglich ist, sollten Krawatten in Übergrößen jedoch nicht nur in der Länge variieren. Viele der Modelle zeigen außerdem eine andere Breite, die sich der Länge anpasst. So bleibt die Krawatte an sich auch in passender Proportion und sieht nicht zu lang gezogen aus. Damit richten sich die Krawatten in Übergrößen längst nicht mehr nur Herren mit breiterem Körperumfang, sondern auch an solche, die sich schlicht durch eine besondere Körpergröße auszeichnen.

Zwar sind diese Modelle inzwischen sogar in den Kollektionen internationaler Designer zu finden, sprechen also längst keine Minderheit mehr an, dennoch gibt es auch Herrenausstatter oder Modehäuser, die ganze Linien für Krawatten in Übergrößen gestalten. Denn für viele Modeschöpfer ist es mit der schlichten proportionalen Vergrößerung der Maße nicht getan. Sie sehen hier einen Anreiz dafür, spezielle Designs zu gestalten, die dem vollschlanken Herren ein besonders stilvolles Auftreten ermöglichen. Dazu zählt etwa das Vermeiden von bestimmten Mustern, Farben und sogar Stoffen, die zum Teil zu starr und weniger fließend verlaufen, sich somit also nicht an jeden Körperumfang anpassen. Diese Kollektionen, speziell für Krawatten in Übergrößen, sind heute in vielen hochwertigen Häusern für Herrenausstattung und dem Internet problemlos zu finden.

Pullover in Übergrößen

Glaubt man den Studien zum Thema Übergewicht, so haben 75 % der Männer und 59 % der Frauen in Deutschland Übergewicht. Da sich auch dieser Personenkreis modern und dabei trotzdem günstig kleiden möchten (und somit einen wichtigen Wirtschaftsfaktor darstellt), sind Läden speziell für Übergrößen in den vergangenen Jahren in recht großer Zahl entstanden. Diese Spezialläden haben den Personenkreis mit Übergröße als zahlungsfähige und -willige Klientel entdeckt und bieten sowohl Damen- als auch für Herrenmode in Übergrößen an. Das Angebot reicht in der Regel von 3 XL bis 8 XL. Auch alteingesessene Versandhäuser haben den Trend erkannt und bieten Mode in Übergrößen zum Teil in Extrashops an. Es ist nicht leicht festzustellen, ab welcher Konfektionsgröße eine Übergröße eigentlich beginnt. Nach dem Angebot der Bekleidungsindustrie zu urteilen, beginnt eine Übergröße bei Frauen ab Konfektionsgröße 42, bei den Männern ab 44. Leichter ist es da schon festzustellen, dass die Übergrößen bis Größe 60 und teilweise mehr gehen. (Tipp: Männermode zu güstigen Preisen bis Übergrößen)

Wie und vor allem wo findet man nun einen Pullover für Damen oder Herren in Übergröße, der angezogen nicht wie ein Kartoffelsack aussieht oder womöglich so schlecht geschnitten ist, dass er die Pfunde noch betont statt zu kaschieren? Für die Damen gibt es von verschiedenen Designern entworfene, qualitativ hochwertige und erschwingliche Pullover in Übergrößen. Vom Freizeitpullover über das Business-Outfit fürs Büro bis zum eleganten Abendpullover ist im Handel alles erhältlich. Für die Herren gestaltet es sich schwieriger, da werden meistens eher lässige, legere und in Richtung Sportlichkeit gehende Pullover in Übergrößen angeboten.

Bei den Damen fällt auf, dass die Pullover in Übergrößen durchaus farbenfroh gehalten und mit teilweise sehr schönen Mustern versehen sind. Manchmal lenkt ein geschickt geschnittener, asymetrischer Ausschnitt oder ein Accessoire als Blickfang vom Übergewicht der Trägerin ab.

Im Ausverkauf oder neudeutsch „Sale“ kann die modebewusste, übergewichtige Käuferin durchaus Schnäppchen machen. Entsprechende Aktionen werden entweder in den Werbeflyern und in Wochenzeitungen angekündigt oder im Internet – z. B. in den sozialen Netzwerken – verbreitet. Auch die bekannten Spezialtage wie etwa der Black Friday im November bieten die Möglichkeit, sehr günstig an Spezialmode in Übergrößen zu kommen.

Schuhe in Übergrößen

Menschen mit übergroßen Füßen haben meist Schwierigkeiten, gutsitzende Schuhe zu finden. Entweder ist das Modell, das gefällt, nur in kleineren Schuhgrößen vorhanden, oder aber es gibt nur unattraktive Schuhe in der passenden Größe. Zudem sind oft die Preise für Schuhe mit Übergröße sehr viel höher als bei anderen Schuhen, da hier das Gesetz des Marktes greift: Durch die relativ geringere Nachfrage nach Übergrößenschuhen existiert nur ein geringes Angebot, was zur Folge hat, dass der Preis unverhältnismäßig höher ausfällt. Es gibt aber inzwischen einige Hersteller, die Übergrößenschuhe im Sortiment haben. Diese haben sich auf Sonderproduktionen spezialisiert und bieten eine recht reichhaltige Auswahl an.

Viele praktische Helfer im Alltag sind auf Übergrößenschuhe nicht ausgerichtet. So finden diese Schuhe kaum ihren Platz in einem herkömmlichen Schuhschrank. Zudem haben Menschen mit großen Füßen auch andere Hindernisse im täglichen Leben zu meistern: Auf Bowlingbahnen werden beispielsweise Schuhe zum Verleih angeboten. Schuhe in Übergrößen sind allerdings dort nur selten vorhanden. Somit müssen Menschen mit großen Füßen, sofern sie gerne zum Bowling gehen, eigene Bowlingschuhe kaufen und können diese nicht vor Ort ausleihen. Auch beim Sport tritt eine ähnliche Problematik auf: Preisgünstige Produkte werden grundsätzlich nur in den gängigen Schuhgrößen, nicht aber in Übergrößen angeboten. Auch hier müssen wieder die teureren Produkte gekauft werden.

Menschen, die diese Schuhe benötigen, sind meist auch von größerer und kräftigerer Statur. Daher sind schon allein aus orthopädischen Gründen an Schuhe in Übergrößen besondere qualitative Erwartungen geknüpft.
Zudem müssen die Designer gute Arbeit leisten, denn viele Übergrößenschuhe wirken recht klobig und unelegant. Um es besser zu machen, müssen sie optisch so gestaltet werden, dass sie graziler wirken. Gerade Frauen mit großen Füßen wünschen sich, diese Problematik elegant zu kaschieren, denn große Schuhe sind – wenn auch meist im negativen Sinne – ein „Hingucker“. Zudem wünschen sich die meisten Frauen auch chice Schuhe und wollen beim Schuhkauf Spaß sowie möglichst große Auswahlmöglichkeiten haben. Die Hersteller gehen allerdings erst langsam dazu über, den Markt für Menschen, die Schuhe in Übergrößen benötigen, besser zu erschließen. Aufgrund des immer stärkeren Wachstums der Bevölkerung ist jedoch damit zu rechnen, dass in ein paar Jahren Schuhe in Größe 50 und darüber völlig normal sind und daher in fast jedem Geschäft sowie im Internet in großer Auswahl zu finden sein werden.

Die besten Pflegetipps für Kleidung aller Art

Die Pflege von Mode umfasst viele Bereiche. Die Themen Farb- und Faserschutz, richtiges Waschprogramm, Trocknen und Aufbewahrung von Kleidung werden im Folgenden kurz umrissen, da sie die wichtigsten Felder sind, die als Mode-Pflege-Tipps zu beachten sind.

Pflegetipps zum Thema Farbschutz

Farbige Kleidung muss vor bleichenden Substanzen geschützt werden, da sie ansonsten blass werden kann. Ein Vollwaschmittel für weiße Wäsche ist bei bunten Kleidungsstücken die falsche Wahl. Es gibt Waschmittel, die oft mit den Zusätzen „Color“ oder „Farbschutz“ versehen sind. Für schwarze Kleidung existieren besondere Waschmittel, da diese Farbe sehr empfindlich gegenüber sämtlichen Waschmitteln ist.

Vorsicht bei neuen Kleidungsstücken: Zum Farbschutz gehört auch, andere Textilien, die sich mit einem neuen Teil in der Waschmaschine befinden, vor dem Verfärben zu schützen. Daher sollten neue, farbige Teile (auch schwarze) möglichst separat oder zumindest nur mit farbgleichen Textilien gewaschen werden. Andernfalls kann es vorkommen, dass das teure, reinweiße Shirt plötzlich grau oder rosa aus der Maschine kommt.

Pflegetipps zum Thema Faserschutz

Textilien aus Wolle sollten nicht mit einem normalen Waschpulver, sondern mit einem speziellen Wollwaschmittel gereinigt werden. Zudem empfiehlt sich die Nutzung eines Sonderprogramms (z. B. Handwäscheprogramm o. ä.). Ansonsten bilden sich auf diesen Kleidungsstücken sehr schnell Knötchen und Verfilzungen. Wer seine Wollwäsche nicht der Waschmaschine anvertrauen möchte, sollte diese mit der Hand waschen. Ein Mode-Pflege-Tipp hierzu: Die Verwendung von Haarshampoo kann den Einsatz eines Wollwaschmittels ersetzen.

Generell ist die Verwendung eines Weichspülers zu empfehlen, da dieser die Fasern nachhaltig schützen kann. Allerdings sollte man nicht zu viel davon verwenden, da andernfalls ggf. Verfärbungen auf der Kleidung entstehen könnten. In diesem Zusammenhang gibt es noch Pflegetipps zur Nutzung der Waschmaschine: Empfindliche Textilien sollten in einem sanften Waschprogramm (z. B. Feinwäsche o. ä.) gereinigt werden. In der Bedienungsanleitung der Waschmaschine befinden sich genauere Beschreibungen. Ebenso sind die Pflegehinweise der Kleidungsstücke genauestens zu beachten. Einige Stücke können überhaupt nicht in die Maschine, sondern müssen per Hand gewaschen werden.

Die Textilfasern werden vom kalkhaltigen Wasser angegriffen und können brüchig werden. Bei Wasser mit hohem Härtegrad sollte man daher ein Zusatzmittel, einen sogenannten Entkalker, nutzen. Viele Waschmittel enthalten ein solches Mittel bereits. Nähere Hinweise hierzu sind auf der jeweiligen Verpackung angegeben.

Pflegetipps zum Thema Trocknen

Die frisch gewaschene Wäsche trocknet am besten draußen an der frischen Luft, sofern das Wetter es zulässt. Der Wind bläst viele Fusseln weg und die Wäsche wird flauschig weich. In der prallen Sonne werden Flecken auf weißer Wäsche weggebleicht. Farbige Wäsche sollte man indes dort nicht aufhängen. Hemden trocknen auch drinnen gut auf einem Bügel, und man spart sich etliche Bügelarbeit mit dieser Trocknungsmethode.

Pflegetipps zum Thema Fleckenentfernung
Über das Thema Fleckenentfernung wurden bereits ganze Bücher verfasst. Daher können wir an dieser Stelle unmöglich alle Gegenmittel für jede Art von Fleck auflisten. Generell gilt jedoch: Verwenden Sie unbedingt das passende Mittel für den jeweiligen Fleck, ansonsten könnte alles noch schlimmer werden. Genau hierfür gibt es sogenannte „Flecken-Fiebeln“ der Hersteller bzw. auf vielen Webseiten. Hier finden Sie das geeignete Mittel für Ihren Fleck und erhalten weitere wertvolle Tipps zur Fleckenentfernung.

Pflegetipps zum Thema Aufbewahrung

Kleidung sollte man immer im Kleiderschrank aufbewahren. Hosen finden ihren Platz auf einem Bügel und Hemden legt man entweder akkurat zusammen und stapelt diese nach dem Bügeln oder man hängt sie auf einen Kleiderbügel in den Schrank. Wer diese Mode-Pflege-Tipps beachtet, wird an den Kleidungsstücken länger seine Freude haben können.

Pflegetipps zur Bekämpfung von Kleider-Motten
Die Kleider-Motte ist ein weltweit verbreiteter Schädling. Die gelb bis dunkelbraun gefärbten Tiere können eine Größe von bis zu 1,5 cm erreichen (Flügelspannweite). Die Kleider-Motten ernähren sich in freier Natur von Tierhaaren, die sie bevorzugt in den Nestern von Vögeln finden. Typischerweise gelangen die Kleider-Motten über geöffnete Fenster in menschliche Behausungen und legen dort in Schränken und Lagerräumen ihre Eier ab. Nach dem Schlupf, befallen die Larven der Kleider-Motten alle Textilien die aus tierischen Stoffen bestehen, z. B. Wolle, Pelze, Federn und sogar Polstermöbel. Dort verursachen sie die typischen Fraßspuren in Form von durchlöcherter Kleidung.
Um den Befall durch Kleider-Motten sicher nachzuweisen, ist das Aufstellen von speziellen Pheromonfallen zu empfehlen. Diese verströmen einen Sexuallockstoff, der die Kleider-Motten anzieht und mittels einer Klebefläche fixiert. Befinden sich nach wenigen Tagen Motten in der Falle, kann man sich davon ausgehen das es sich um Kleider-Motten handelt. Eine Pheromonfalle kann den Bestand an Motten nur dezimieren, aber nicht auslöschen. Außerdem werden durch den Lockstoff weitere Motten von außen angezogen.

Zur biologischen Schädlingsbekämpfung eignet sich ein Gegenangriff mit speziellen Schlupfwespen. Dabei handelt es sich um Nützlinge, die sich ausschließlich von den Eiern der Kleider-Motten ernähren und so die Schädlingspopulation vernichten. Die Schlupfwespen leben so lange, bis noch Motteneier zur Verfügung stehen. Sind alle Motten ausgerottet, sterben auch die Schlupfwespen ab. Die Schlupfwespen sind im Fachhandel, in Form von mit Eiern bestückten Pappkärtchen erhältlich. Diese Kärtchen werden mind. 3x im Abstand von 2-3 Wochen direkt neben den befallen Kleidungsstücken aufgestellt.

Darüber hinaus, gibt es zahlreiche Hilfsmittel zur Kleider-Motten-Abwehr, die auf der Vertreibung durch Duftstoffe basieren. Zu diesem Zweck werden kleine Hölzer von Zedern, Zirbelkiefern oder Niembaum in die Schränke gelegt. Mit Lavendel befüllte Duftsäckchen dienen ebenfalls der Abwehr von Kleider-Motten. Die Schädlinge mögen den starken Geruch dieser Stoffe nicht und legen ihre Eier woanders ab. Auf Düften basierende Mittel, können jedoch nur einen Mottenbefall verhindern, sind Textilien bereits von Kleidermotten befallen, kommen diese Methoden zu spät.

Um bereits von Kleider-Motten betroffene Kleidungsstücke von den Schädlingen zu befreien, ist es sinnvoll, die Kleidung für einen Tag im Gefrierschrank einzufrieren, oder so heiß wie möglich zu waschen. Betroffene Schränke sollten häufig mit dem Staubsauger ausgesaugt und anschließend mit Essig Essenz ausgewaschen werden. Die altbekannten Mottenkugeln enthalten stark riechende, chemische Stoffe, die von den Kleider-Motten als sehr unangenehm empfunden werden. Sie sind wirkungsvoller als der Einsatz von Zedernholz oder Lavendel.

Mit diesen Tipps zur Thema Pflege Ihrer Textilien werden Sie dazu in der Lage sein, die schönen Stücke so lange wie möglich zu erhalten und entsprechend lange Freude daran haben. Insbesondere bei teuren Textilien ist der Werterhalt ein nicht zu unterschätzendes Thema. Ab jetzt sind Sie bestens dafür gerüstet!

Damen Wintermantel

Damen Wintermantel kaufen – mehr als 2 Möglichkeiten

Einen Damen Wintermantel kaufen Frauen meist schon im Herbst. Sobald die Temperaturen langsam zu fallen beginnen und alle bunten Blätter von den Bäumen gefallen sind, steigt die Auswahl sowie die Nachfrage an Wintermode noch weiter an. Es wird sich wieder richtig warm eingepackt, aber trotz des Bedarfs nach Wärme wird auf ein besonders elegantes Outfit geachtet.

Eine zeitlose Eleganz bietet hier der Wintermantel für Damen, der nach wie vor jedes Jahr sehr gerne getragen wird. Ein Klassiker, welcher es mit einer Winterjacke locker aufnimmt und ohne weiteres auch schlägt. Mit einem schlank geschnittenen Wintermantel durch den Park flanieren und die raren Sonnenstrahlen im Winter genießen. Anschließend wird auf dem Weihnachtsmarkt ein Glühwein getrunken und der Damen Wintermantel schützt vor der klirrenden Kälte. Ein Wintermantel ist mit das Wärmste und Schönste was die Wintermode jedes Jahr zu bieten hat.

Einen Damen Wintermantel kaufen

Wintermäntel unterscheiden sich als Erstes in ihrer Länge. Der lange Mantel schützt seine Trägerin bis zu den Beinen vor Kälte, während der Kurzmantel den Großteil der Beine eher ungeschützt lässt. Die Schnitte von einem Wintermantel für Damen ist meisten sehr tailliert um die weibliche Form nach außen zu tragen. Hier unterscheiden sich die verschiedenen Designer stark voneinander. Während manche einen sehr leichten Mantel mit einer sehr weibliche Form anbieten, gibt es auch eine teilweise sehr beliebte A-Form. Dieser ist oben eng und zur Hüfte hinab sehr weit geschnitten.

Welche Form am besten geeignet ist und den Stil der Trägerin unterstreicht muss von jeder Dame individuell entschieden werden. Bei der Farbe dominiert der klassische Damen Wintermantel in schwarz. Bei vielen Mäntel dominieren auch die Herbsttöne und die Farbe weiß. Kräftigere Farben sind bei langen Wintermänteln eher selten anzutreffen. Bei Kurzmänteln sind die Designer etwas mutiger in der Farbwahl und es werde auch Einige in kräftigen Sommertönen angeboten. Diese bilden aber nur einen kleinen Teil des des Angebots an Wintermode für Damen.

Der Wintermantel ist meistens Innen mit einem sehr weichen Stoff, wie zum Beispiel Seide, ausgelegt. Nach Außen wird ein gewebter Stoff aus Baumwolle, Kaschmir oder Kamelhaar verwendet, die nach dem Weben zusätzlich gewalkt werden. Durch das Walken wird die Oberfläche zusätzlich wasserabweisend.

Daunenmantel für Damen

Bei den eisigen Temperaturen im Winter gibt es nur wenig Schöneres wie sich in einen kuscheligen Daunenmantel zu schützen. Bei Eiseskälte wärmt er hervorragend und sieht sehr feminin und elegant aus. Ein Wintermantel aus Daunen ist ein perfekter Warmhalter im Winter und dank der Daunen federleicht. So chic und warm verpackt ist es ein Vergnügen den Winter zu verbringen. Einen Damen Wintermantel aus Daunen soll ja eine Besonderheit sein und der Trägerin gerecht werden.

Daunen sind Unterfedern von Gänsen oder Enten. Diese sind sehr luftig und haben daher einen sehr gute Isolation gegen die Kälte. Ein bewährter Klassiker unter den Wintermänteln. Zu der guten Wärme fällt dem Daunenmantel etwas Besonderes zu Gewicht. Er ist leicht – leicht wie eine Feder. Ein Daunenmantel ist im Vergleich sehr leicht und besonders atmungsaktiv. Genau das Richtige für einen besonders kalten Winter.

Die Designer-Labels bieten wieder eine große Auswahl an Daunenjacken für Damen an. Für jede Trägerin ist ein traumhafter Damen Wintermantel dabei. Ob sie lieber den etwas weiteren Schnitt trägt oder einen langen und besonders taillierten Mantel. Mit oder ohne Stehkragen, es bleiben keine Wünsche offen. Die Farbe ist klassisch schwarz oder die sehr beliebten Herbsttöne. Doch auch sehr junge Labels bieten die Möglichkeit Farbe zu bekennen und verwenden kräftige Sommertöne.

Je nach Gebiet, in welcher ein Daunenmantel getragen werden soll, muss auf die Qualität dessen geachtet werden. Cuin, auch Bauschkraft genannt, ist die internationale Maßeinheit für Mäntel mit Daunenfüllung. Diese beschreibt welches Volumen die Masse eines Füllstoffs nach einer definierten Zeit durch Kompression einnimmt. Ein Daunenmantel sollte über mindestens 500 cuin in Europa verfügen. Ein Wert von mindestens 700 cuin sollte der Mantel haben, wenn man in besonders kalten Gebieten sich aufhält. Die Isolation gegen die Kälte sind bei Daunenfedern bemerkenswert.

Trenchcoat für Damen

Der Trenchcoat ist ein eher leichter Damen Wintermantel für nicht allzu tiefe Temperaturen. Er dient eigentlich als Regenmantel und ist daher wasserdicht und windundurchlässig. Es gibt unterschiedliche Trenchcoats mit gar keiner bis zu einer angenehmen Innenfütterung. Der eigentlich Trenchcoat wurde im Schützengraben eingesetzt, doch fand er mit angenehmen Herbstfarben und einem etwas feminineren Schnitt in die Modewelt für Damen. Sein Erfinder, Thomas Burberry, ist den meisten Damen und Herren ein Begriff. Er steht für ein klassisches britisches Design kombiniert mit modernen Elementen aus aktuellen Trends.damen wintermantel

Sobald es etwas kühler und regnerischer wird, ist der Trenchcoat der perfekte Übergangsmantel. Er ist für das wechselhafte Wetter gemacht und hält schön warm. Wenn im Herbst die Bäume an traumhaften Farben gewinnen und der Wald in einem Farbenmeer erstrahlt, sollte man nicht zu Hause in der Wohnung bleiben. Vielmehr sollte man gemeinsam durch den Wald spazieren, die Romantik genießen. Der kalte weiße Winter kommt viel zu schnell. Die letzten warmen Sonnenstrahlen streicheln sanft die Haut und lassen die Farben in voller Pracht erscheinen. Mit einem schönen Trenchcoat für Damen steht dem Vergnügen nichts im Wege und sie bleibt trocken und gut gewärmt.

Der Trenchcoat ist etwas weiter geschnitten wie ein üblicher langer oder kurzer Wintermantel und endet üblicherweise auf Kniehöhe. Der Mantel wird vorne übereinander gelegt und durch mehrere Knöpfe geschlossen. Der untere Teil, mit dem Knöpfen, reicht ein kleines Stück noch weiter, um die Brust und den Bauch vor Wind und Kälte optimal Schützen zu können. Die verwendeten Knöpfe sind etwas größer und in zwei Reihen nebeneinander auf den Mantel aufgenäht.

Der Trenchcoat wird seit Jahren gern getragen und hat Liebhaber überall auf der Welt. Nach Ende des Krieges eroberte er Europa und hält sich bis heute, dank seinem unverwechselbarem Design. Klassischer Farbton ist ein Braunton mit einem schönen Muster auf der Innenseite des Mantels. Doch gibt es auch Hersteller, die den Trenchcoat in kräftigen Farben anbieten. Es gibt ihn in allen Farben des Regenbogens und so bringt er warme Farben vom Herbst in den Winter. So schaffen bunte Trenchcoats eine Vorfreude auf den Frühling im Winter.

Dufflecoat für Damen

Das Wetter ist kalt und es geht ein eisiger Wind? Dann ist ein Dufflecoat genau das Richtige für die Dame. Mit seiner Dreiviertel-Länge schützt er den Körper, präsentiert aber auch noch etwas Bein. Nicht zu viel, bei den kalten Temperaturen. Der Dufflecoat verfügt über eine Besonderheit – eine Kapuze. Er ist der einzige klassische Wintermantel bei dem eine Kapuze angenäht ist. Sobald ein eisiger Wind geht zieht man zusätzlich die Kapuze über und ist durch den dicken windundurchlässigen Stoff geschützt. Viele tragen zusätzlich unter der Kapuze eine kleine Wintermütze. Bei so manchen kalten Wintertagen kann ein doppelter Kälteschutz von Vorteil sein.

Der einreihige Dufflecoat hält besonders warm. Der Mantel wird mit Hilfe von Schlaufen und Holz- oder Hornstücken verschlossen. Dieser Mechanismus wird Knebelverschluss genannt und sieht nicht nur sehr elegant aus. Selbst bei stärksten Wind bleibt der Dufflecoat zu und lässt die Wärme im Mantel und die Kälte draußen. Der eisige Wind und die Kälte haben keine Chance die Trägerin zum frieren zu kriegen.

Der Name Dufflecoat, auch Düffelmantel genannt, leitet sich aus dem Namen des Stoffes ab. Düffel stammt aus der Stadt Duffel in Belgien, südlich von Antwerpen und ist ein schwerer isolierender Stoff. Die Herkunft des sehr sportlichen Schnittes ist bis heute ungeklärt. Es existieren mehrere Theorien bezüglich der Herkunft. Eine Theorie geht davon aus, dass der Polenrock des 19. Jahrhunderts sehr starken Einfluss darauf hatte und als Vorlage diente. Andere begründen den Schnitt auf die Kirche, genauer auf die Ordensbrüder. Kutten von Mönchen ähneln in Schnitt und Form und könnten daher auch als Vorfahre des Dufflecoats gezählt werden.

Heute ist der Dufflecoat für Damen besonders in Frankreich und England sehr beliebt. Seit einigen Jahren jedoch finden sich immer mehr Hersteller von Wintermänteln, die das klassische Design aufgreifen und weitere Dufflecoats anbieten. Diese variieren leicht in ihrer Schnittform und sind oft etwas jugendlicher und sportlicher gestaltet. Die Farbwahl orientiert sich eher an den klassischen Wintertönen. Als ein kleiner Hingucker wird gerne die angenähte Kapuze mit Kunstfell verziert, um dem Mantel einen gewissen Touch zu verleihen.

Kurzmantel für Damen

Während die Bäume die letzten Blätter verloren haben und die Temperaturen immer eisiger werden, möchte man trotzdem bei dem Wetter an der frischen Luft sein und durch die Stadt flanieren. Hier wärmt man sich am besten in einem eleganten Kurzmantel. Dieser wärmt nicht nur wunderbar, er sieht auch sehr chic aus und sorgt für einen unverwechselbaren Stil. Er schützt vor Wind und Kälte präsentiert die Dame in einer sehr anziehenden femininen Art. Ein Kurzmantel für Damen lässt sich mit vielen weitere Kleidungsstilen frei verwenden und eröffnet damit eine traumhafte Kombinationsvielfalt.

Der klassische Kurzmantel ist eher dezent gestaltet und tailliert. Durch einige Accessoires kann man ihn leicht verzieren und seinen eigenen Stil besonders einbringen. Ein Kurzmantel gehört in jeden Kleiderschrank und gehört zur Grundausstattung jeder Frau. Die Hersteller variieren stark in Schnitt und Stoff. Wer nicht auf den dezenten Kurzmantel steht, findet auch einen mehr gewagten. Sehr taillierter Schnitt. Schöne grelle Farben. Für jeden Geschmack ist das Passende dabei. Es existieren aber nicht nur die beiden Extreme. Es gibt sehr viele Arten und Modelle an Kurzmänteln für Damen. Eine Kombination aus dezent und auffallend ist ohne weiteres auffindbar. Viele Modelle haben weiche Übergänge – klassischer Stil mit modernen Elementen aufgepeppt.

Bei den verwendeten Stoffen gibt es ein große Auswahl. Wohl am beliebtesten sind Kurzmäntel aus Kaschmir oder Baumwolle. Oft gibt es hier Mischwaren aus Baumwolle und Kaschmir. Baumwolle ist besonders isolierend durch seine luftigen Fasern. Da diese auch besonders weich sind, kratzen ein Wintermantel aus Baumwolle nicht. Zum reinigen langt oft ein einfaches Lüften aus, dieses Naturprodukt ist sehr pflegeleicht und besonders für Allergiker geeignet. Die Kaschmirwolle ist besonders weich auf der Haut. Bei weitem weicher wie Baumwolle, dies spiegelt sich jedoch im Preis stark wieder. Für welchen Stoff man sich auch entscheidet, die Trägerin muss sich in dem Wintermantel wohlfühlen und gut gewärmt bleiben.

hochzeit bekleidung

Hochzeit – Bekleidung und Kleidung

Bekleidung

Täglich nutzt man seine Bekleidung, jedoch denkt man kaum noch über diese nach! Die tägliche Bekleidung ist zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Viele Menschen denken zwar über den Stil ihrer Bekleidung und vielleicht auch über die Funktionen der Bekleidung nach, aber es ist trotzdem für jeden selbstverständlich bekleidet sein.

Zu der täglichen Bekleidung, die zum Schutz der Haut und des Körpers dient ,zählen Hosen, Jacken, Oberbekleidung und vieles mehr. Für jede Jahreszeit möchte man die passende Bekleidung haben, so trägt man im Sommer eher Kleider und kurze Hosen und im Winter grobe Jeans und Parker.

Sobald die Sonne die ersten warmen Sonnenstrahlen vom Himmel scheinen lässt, zieht man sich am liebsten ein luftiges T-Shirt oder auch eine leichte und sommerliche Bluse an. Die Bekleidung für den Winter verstauen die meisten Menschen dann auf den Dachboden oder weit hinten in ihrem Kleiderschrank. Ist der Sommer erst da, dann möchte man auch sommerlich gekleidet sein. Besonders, wenn man ausgehen möchte, wählt man je nach Anlass noch eine abendliche und schicke Bekleidung oder eine praktische und funktionelle Bekleidung.

hochzeitskleid und anzugDie Bekleidung unterscheidet sich nach dem Geschmack des Trägers, so mag der eine Mensch eher die sportliche Bekleidung und ein Anderer mag die elegante Art der Bekleidung. Oft richtet sich die Bekleidung des Menschen aber auch nach seinen beruflichen Umständen. Ein Bankmitarbeiter ist daher in den meisten Fällen eher seriös gekleidet und zeigt durch seine Bekleidung bei der Arbeit eine Firmenzugehörigkeit.

Eine Friseurin hingegen, kann sich dank ihres modischen Berufs, eher immer nach dem aktuellen Trend kleiden. So gibt es von jedem Bekleidungsstück auch die unterschiedlichsten Ausführungen. Ein T-Shirt zum Beispiel kann sehr edel sein und ein anderes T-Shirt wirkt komplett sportlich und lässig.

Hochzeitskleidung

Natürlich kennt sich inzwischen jede Frau und nahezu auch jeder Mann mit dem Thema Mode aus, doch ein immer noch sehr heikles Thema ist dabei die so genannte Hochzeitskleidung, weil eben damit für die meisten Frauen ihr großer Tag eben auch fällt bzw. steht. Was beispielsweise inzwischen von immer mehr Hochzeitspaaren gewünscht wird ist, dass eben nicht nur sie sehr schick und festlich gekleidet sind, sondern eben die Gäste auch elegant gekleidet kommen.

Dies bedeutet beispielsweise für den Herren einen Anzug, während Damen Festliche Kleider tragen sollten um eben dem Anlass gebührend auch gut und stilvoll genug gekleidet zu sein. Doch natürlich steht bei einer Hochzeit vor allen Dingen die Braut mit ihrer Kleidung im Mittelpunkt. Doch nicht nur das Hochzeitskleid wird hierbei von den meisten Menschen genauestens angesehen, sondern eben auch der Gesamteindruck der mit Hilfe der Brautschuhe und verschiedener Accessoires eben entsteht und hergestellt wird.

Überaus wichtig sind dabei die Schuhe, denn wenn man bedenkt das diese den ganzen Tag getragen werden müssen, sollten diese einfach der Braut einen gewissen Tragekomfort bieten, so dass diese im Anschluss an ihre Hochzeit eben keine Blasen davon trägt.

Solche Schuhe müssen jedoch nicht immer teuer sein, denn Günstige Brautschuhe gibt es inzwischen auch schon von zahlreichen sehr guten Herstellern zu Preisen die im Vergleich zu vor zehn Jahren als eigentlich unmöglich angesehen werden. Doch nutzen sie hierbei auch die Chance einmal ihre Figur zu zeigen, denn eine Braut soll nicht nur der Blickfang für den Bräutigam sein, sondern der Hochzeit eben auch eine Linie und einen Stempel aufdrücken an den man sich auch als Gast sehr gerne erinnert.

Brautmode

Um heutzutage auch bei der eigenen Hochzeit eben eine gute bis sehr gute Figur abgeben und machen zu können entscheiden sich immer mehr Damen und Frauen die Heiraten dafür von der normalen, klassischen Brautmode eine Abkehr zu machen und sich eher für ihren großen Tag eben im Bereich der Abendmode einmal umzusehen. Besonders kurze Abendkleider sind es aktuell die hierbei wirklich Up to Date sind, einzig und alleine eben auch schon einmal deshalb, weil gerade die junge Braut von Heute eben auch vor dem Traualtar sexy und erregend wirken möchte.

Doch natürlich kostet nun ein solches Abendkleid oder aber auch ein herkömmliches und normales Brautkleid doch schon einiges an Geld, was zuweilen eben gemessen an der Tatsache das es nur ein bis zweimal getragen wird schon eine sehr ansehnliche und nette Summe darstellt. Was hierbei nun aber Abhilfe schaffen kann ist zum einen sich solche Mode über den Bereich Second Hand zu erwerben und zu kaufen, oder aber hierbei eben einen Verleih aufzusuchen.

Inzwischen geht hierbei eben der Trend ganz klar in Richtung ausleihen, weshalb beispielsweise ein Brautkleid Verleih eben nicht mehr nur in den Großstädten Deutschlands angetroffen werden kann, sondern eben in aller Regel hierbei auch schon in kleineren Städten zu finden ist. Wer hierbei nun jedoch seine genaue Kleidergröße kennt und sich den Weg ins Geschäft sparen möchte, der kann hierbei nun wiederum ein solches Kleidungsstück auch über das Internet ausleihen, wenngleich man natürlich dann noch auf den Postversand der jeweiligen Kleidung warten muss. Auf jeden Fall lässt sich jedoch auf diese Art und Weise das Besondere und Aufregende Brautkleid doch sehr einfach finden.

Abendmode und Abendkleider

Gerade in der Vorweihnachtszeit gibt es doch sehr viele Momente und Möglichkeiten Abends einmal in eine Oper, in ein Musical oder aber sogar auf einen Ball zu gehen. Während ein Mann dabei im Sakko und einer dunklen Stoffhose zumeist immer passend gekleidet ist, ist dies für die Frauen der Schöpfung doch oftmals ein kleines Problem.

Es ist hierbei nämlich so, dass man im Grunde genommen sich eigentlich im Bereich der Abendkleidung und Abendgarderobe bedienen muss um auch wirklich passend und festlich gekleidet zu sein. Doch hierzu gehört nun weitaus mehr als nur das richtige Abendkleid zu tragen, sondern auch Handtasche und Pumps sollte Frau so auswählen, dass diese perfekt mit dem jeweiligen Kleid harmonieren und somit insgesamt eine gute Figur abgeben können. Interessant ist jedoch, dass die meisten Frauen sich hierbei doch sehr schwer tun Abendkleidung zu kaufen, schließlich gibt nicht jedes Geschäft in der Innenstadt eben solche Produkte und Kleidungsstücke her. Abhilfe kann hierbei ein Besuch in Boutiquen schaffen.

Sicherlich bezahlt man für festliche und elegante Mode immer etwas mehr als für eine normale Jeans oder aber irgendein Top, doch sollte man in diesem Zusammenhang eben auch immer bedenken, dass besonders der richtige Sitz bei Abendmode wichtig ist. Gerade deshalb bieten Boutiquen in aller Regel auch Abendkleider große Größen an, so dass eben nicht nur Damen mit Normalfigur sondern auch Frauen im Allgemeinen bei ihrem Auftritt eine sehr gute und passende Figur abgeben können. Zudem lassen sich mit Accessoires wie Schals, kleinen Jäckchen oder aber neuen Schuhen solche Kleider immer wieder neu erfinden.