Saeco HD8751 Kaffeemaschine im Test

saeco hd8751 kaffeevollautomat

Als einen guten Kauf kann sich die Saeco HD8751/11 Kaffeevollautomat bezeichnen. Selbst nach Stunden ist der Kaffee noch angenehm heiß und aromatisch. Dabei kommt die Kanne dabei ohne Glaskolben aus und ist aus glänzendem Metall. Passend dazu wurde der Filtereinsatz auch zum Teil mit Metall gestaltet. Dieser lässt sich weit öffnen und auch herausnehmen.

Diese Kaffeemaschine kann einmal angestellt zwar nicht mehr ausgestellt werden, sie stellt sich jedoch nach zwei Stunden automatisch aus. Somit wird sichergestellt, dass der Kaffee lange frisch bleibt ohne dass das Gerät darunter leidet. Insgesamt betrachtet macht der Saeco HD8751/11 Test einen sehr guten Eindruck mit höchsten Kundenbewertungen. Sie ist angenehm kompakt, so dass sie auch in engere Küchen passt. (Webseite von Saeco Deutschland)

Wasser im Saeco HD8751 Kaffeevollautomat

Das Wasser kann durch eine große Öffnung im hinteren Teil problemlos nachgefüllt werden. Die Wasserstandanzeige lässt sich sehr gut ablesen. Einfach befüllen, anstellen und durch laufen lassen, dann kann aromatischer und heißer Kaffee genossen werden. Der größte Konkurrent dieses Vollautomaten ist DeLonghi. In der gleichen Preisspanne siedelt sich auch die DeLonghi ESAM 3000 an, welche sich im Test durch eine einfache Bedienung sowie ein cremiges Kaffee-Ergebnis auszeichnet.

Ein Kaffeevollautomat ist ein Gebrauchsgegenstand, der oft den ganzen Tag überläuft. Wie auch andere Maschinen verkalkt die HD8751/11 leider mit der Zeit. Anfangs ist sie wirklich erstaunlich leise, fast nicht zu hören. Wenn der Kalk jedoch ansetzt, dann rumort sie schon ein wenig. Sie sollte somit regelmäßig entkalkt werden, wie es auch bei anderen Kaffeemaschinen der Fall wäre. Auch ein kleiner Makel ist, dass die Metallkanne sich mit der Zeit von Innen dunkel einfärbt. Diese Verfärbungen lassen sich nicht mit schrubben beseitigen. Sollte es einen doch stören oder man meint, es würde den Geschmack beeinträchtigen, dann wird ein Spülmaschinen Tab in die Kanne gegeben um kochendes Wasser hinein zu füllen.

Gutes Handling

Nach einer Stunde mit aufgesetztem Deckel ist sie wieder richtig sauber. Der Verschluss der Kanne ist ein wenig gewöhnungsbedürftig. Wird er nach links gedreht, dann kann der Deckel abgenommen werden. Wird er jedoch nach rechts gedreht, dann öffnet sich die Kanne und es kann ausgeschenkt werden. Was nun wirklich sehr positiv auffällt ist das, das die Kanne beim Einschenken nicht nachtropft. Es handelt sich um ein kleines Phänomen, dass es endlich mal eine intelligente Kanne gibt, die dieses Problem nicht hat. Und natürlich gibt es eine Tropf Stopp Funktion an der Saeco HD8751/11. Wenn die Kanne aus der Maschine entnommen wird, dann tropft es aus dem Filterhalter nicht noch nach.

Bei einer abschließenden Betrachtung wundert es nicht, wenn die Käufer mit dem Saeco HD 8751/11 Kaffeevollautomat fast durchweg zufrieden sind. Es handelt sich um eine sehr gut durchdachte Technik, das Design spricht einen an und die Verarbeitungsqualität ist auch ein gehobener Standard. Im Kaffeevollautomat Test findest Du neben der Leistung auch weitere spezifische Funktionen des Saeco-Modells. Es handelt sich nicht um ein Billigmodell, bei dem jeder Komfort weg rationalisiert wurde. Durch die 1.500 Watt wird wirklich schnell genug gebrüht und das Aroma vom Kaffee stimmt auch.

Es kann auch mal eine ganze Kanne gekocht werden, um diese über Stunden verteilt zu trinken. Der Kaffee bleibt in der Saeco-Maschine auffallend lange heiß. Insgesamt handelt es sich somit um einen wirklich guten Kauf, der einen bestimmt über Jahre zufrieden stellen wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.