microwelle

Mikrowelle mit Grill

Die Mikrowelle mit Grill und Heißluft

Eine Mikrowelle mit Grill und Heißluft ist schon fast „ein Muss“ in jeder gut ausgestatteten Küche. Die wenigsten  Hausfrauen, Hausmänner oder Hobby-Köche, die schon einmal in den Genuss gekommen sind, mit einer Mikrowelle mit integriertem Grill und Heißluft „arbeiten“ zu dürfen, würden wohl am liebsten niemals wieder darauf verzichten wollen. Kauftipp: Hier die Angebote

WARUM? Ganz einfach: ein solches Gerät bietet unglaublich viele Vorteile und bringt ungeahnte  Erleichterungen hinsichtlich der „Küchenarbeit“ mit sich.

Mehr als nur Aufwärmen

Viel mehr als „Aufwärmen & Co.“ leistet eine Mikrowelle mit Grill und Heißluft. Natürlich kann sie soviel mehr, als nur dabei zu helfen, Fertiggerichte zu kochen , Tiefgefrorenes aufzutauen oder etwa übrig gebliebene Speisen vom Vortag noch einmal aufzuwärmen.

Geräte mit dieser Ausstattung und besonderen Zusatzfunktionen haben sehr viel mehr zu bieten und avancieren bisweilen zu echten Konkurrenten für den bereits vorhandenen (Elektro-)Backofen.

Die integrierte Grillfunktion

Die integrierte Grillfunktion ist vergleichbar mit der Leistung und Vorgehensweise eines sogenannten Infrarotgrills. Hierbei liegt das Grillgut auf einem Rost und wird während des Garvorgangs von oben durch die Infrarotstrahlung gegrillt. Die dafür benötigte Hitze wird dabei z.B. durch einen Heizstab oder durch eine spezielle, sogenannte Quartzlampe erzeugt.

Der entscheidende Vorteil ist also, dass die Zubereitung des Grillgutes in diesem Fall eben nicht über die Mikrowellenstrahlung, sondern  über die bisweilen auch als klassisch bezeichnete Infrarotstrahlung erfolgt.
Dies ist auch im Sinne einer gesunden Ernährung von Vorteil.

Mikrowelle mit eingebauter Heißluft-Funktion

Eine Mikrowelle mit eingebauter Heißluft-Funktion ist zum Beispiel bestens geeignet für „Pizza-Fans“, weil darin sogar das Zubereiten von Pizza gelingt. Ein Gerät, das über eine derartige  Ausstattung verfügt, verspricht und garantiert eine außergewöhnliche gute und gleichmäßige Wärmeverteilung im Innenraum.

Dies wird dadurch bewirkt, dass die Luft mittels eines Heizkörpers auf die gewünschte bzw. erforderliche Temperatur gebracht und dann mit Hilfe eines Ventilators gleichmäßig verteilt wird. Viele Geräte dieser Art ermöglichen es dem Benutzer auch, zwischen verschiedenen Temperaturen zu wählen und sogar darüber zu entscheiden, ob der Garraum vorgeheizt werden soll oder ob man darauf lieber verzichten möchte.

Preis einer Mikrowelle mit Grill und Heißluft

Mikrowellen mit Grill und Heißluft sind bei guter Qualität sogar oft günstiger als gedacht.  Schauen Sie sich einmal die Angebote an.

Infos über Mikrowellengeräte

Mittlerweile besitzt mindestens jeder zweite Haushalt eine Mikrowelle. Auch beim Campen nimmt die Beliebtheit mehr und mehr zu. Die Mikrowelle, auch bezeichnet als Mikrowellenherd oder Mikrowellenofen, ist schnell transportiert und für alle Kochvarianten geeignet. Ob Erwärmen, Grillen, Garen oder Auftauen. Vor dem Kauf sind einige Kriterien genauer unter die Lupe zu nehmen. So spielt es z. B. eine Rolle, welche Größe die Mikrowelle hat und welches Material verbaut wurde. Es gibt Geräte mit Anzeigedisplay. Andere Mikrowellen funktionieren simpel. Die Garzeit ist beendet, wenn ein Signal ertönt. Eine Anzeige ist hier nicht verfügbar. Je nach Funktionsumfang variieren auch die Preise stark. Einige Funktionen werden im Folgenden erläutert.

Kochfunktionen einer Mikrowelle mit Grill

Auftauen

Heutzutage verfügen die meisten Mikrowellen über eine Auftaufunktion. Die gefrorene Speise wird in ein Gefäß gegeben oder auch teilweise in der Verpackung gelassen. Die Mikrowellen erwärmen in Intervallen Wasser. Dieses Wasser sorgt wiederum dafür, dass das Eis taut und es entsteht neues Wasser. Je nach Größe und Temperatur kann der Vorgang einige Minuten dauern. Zum Auftauen benötigt die Mikrowelle eine niedrige Stufe von 90 bis 180 Watt.

Erwärmen

Die Speisen werden auf Tellern oder in mikrowellengeeigneten Behältern erwärmt. Das Erwärmen erfolgt in einer mittleren Stufe von 300 bis 400 Watt.

Garen

Hier kann sowohl Fleisch, als auch Fisch, Flüssigkeiten und Gemüse schnell und schonend erhitzt bzw. gegart werden. Zum Garen werden mindestens 500 -700 Watt benötigt.

Heißluft

Die neuesten Modelle verfügen zusätzlich über eine Heißluftfunktion. Eine solche Mikrowelle mit Grill und Heißluft kann den gewöhnlichen Backofen zum Teil ersetzen.

Größe und Bauweise

Der Käufer sollte sich immer genau überlegen, wie viel Platz benötigt wird. Es macht einen Unterschied, ob die Mikrowelle gelegentlich Speisen erwärmen soll, oder ob sie den Ofen einer Großfamilie ersetzen muss. Mikrowellen fangen bei einem Innenvolumen von 13 Litern an und gehen bis zu 30 Liter. Letzteres ist mit der Größe eines Ofens vergleichbar. Nutzer kaufen größtenteils eine Mikrowelle mit Grill mit einem Volumen von 25 Litern. Hier passen alle Speisen rein, die auch auf einen gewöhnlichen Speiseteller passen.

Bedienfunktionen

Ausschaltbarer Drehteller

Manche Modelle ermöglichen das manuelle ein- und ausschalten des Drehtellers. Dies ist zum Beispiel von Vorteil, wenn die Gefahr besteht, dass die Speisen zu groß sind und an den Wänden hängen bleiben könnten.

Bedientasten und Ausstattung

Verfügt das Gerät über eine Innenbeleuchtung? Kann man die Speise durch ein Fenster beobachten?
Es gibt Geräte, die über einen Startknopf und ein Intervallrad verfügen. Der Startknopf wird gedrückt und das Intervallrad gibt in etwa die Zeit an, in der die Garzeit beendet ist. Andere Modelle verfügen über ein komplettes elektronisches Bedienfeld. Von voreingestellten Programmen für Pizza, Hähnchen und Gemüse bis hin zur Möglichkeit, die Garzeit sekundengenau anzugeben.

Mögliche Leistung

Auch wenn selten hohe Wattbereiche genutzt werden, ist es ratsam, auf die Herstellerangaben zu achten. Es gibt z. B. Mikrowellen, die nur über 500 Watt verfügen. Diese sind z. B. nicht gut zum Garen geeignet.

Brauche ich Heißluft?

Ob eine Mikrowelle mit Grill ausreicht oder ob diese auch eine Heißluftfunktion haben sollte, hängt natürlich vom eigenen Anwendungszeck ab. Wer lediglich Mahlzeiten oder Getränke erhitzen möchte, dem genügt eine einfache Mikrowelle.

Bei einer Mikrowelle mit Grill sind die Möglichkeiten schon um einiges größer, um mal eben einen Snack oder eine kleine Portion zuzubereiten. Wer beispielsweise auch gerne mal zwei bis drei Brötchen aufbacken möchte, der sollte sich eine Mikrowelle mit Grill und Heißluft kaufen. So ein Gerät ist nur wenig teurer, bietet aber die meisten Möglichkeiten.

Vor allem bei kleinen Portionen kann dann der energiehungrige Backofen auch öfters mal ausgeschaltet bleiben. Das spart nicht nur Energie sondern geht durch kürzeres Vorheizen auch noch schneller.

Fazit

Wer plant, sich eine Mikrowelle anzuschaffen sollte einiges beachten. Es sollte im Vorfeld klar sein, welche Funkionen das Gerät künftig übernehmen soll. Werden diese Kaufkriterien beachtet, kann die Mikrowelle mit Grill eine platzsparende Alternative zum Ofen sein. Diese spart außerdem insbesondere bei kleinen Zubereitungsmengen Energie, da nicht erst ein großer Backofen aufgezeit werden muss.

Vorteile einer Mikrowelle mit Grill

Die Mikrowelle mit Grill ist nicht nur praktisch, sondern bietet eine Reihe von weiteren Vorteilen. So ein Kombigerät braucht weniger wertvollen Platz in der Küche als zwei einzelne Geräte. Die Grill-Funktion arbeitet durch den kleineren Garraum energiesparsamer als ein großer Backofen. Auch kann der Garraum schneller auf Temperatur gebracht werden, wodurch sich die Zubereitungszeit verkürzt.

Vorteile der Mikrowelle mit Grill in Kurzform

  • Platzersparnis gegenüber zwei getrennten Geräten
  • Stromersparnis gegenüber dem Backofen
  • Schnelle Aufzeizdauer
  • Kurze Zubereitungszeit

Fazit einer Mikrowelle mit Grill

Eine Mikrowelle ist das ideale Küchengerät, um Speisen oder Flüssigkeiten zu erwärmen. Eine Mikrowelle mit Grill kann zusätzlich zur Zubereitung von knusprigen Speisen wie Toast Hawai oder einer Pizza verwendet werden. Dabei kann das Gerät nur als reine Mikrowelle, nur als Grill oder auch in Komination als Mikrowelle mit Grill verwendet werden. Die einzelnen Betriebsmodi können vor dem Start der Mikrowelle je nach Wunsch ausgewählt werden. Soll ein Teller Suppe erwärmt werden, so genügt der reine Mikrowellenbetrieb. Für eine TK-Pizza ist die Kombination aus Mikrowelle mit Grill praktisch. So wird einerseits die Pizza aufgetaut und gleichzeitig wird der Teig schön knusprig.

Sollen nur Brötchen aufgebacken werden, so genügt der reine Grill-Modus. Manche Mikrowellen verfügen über einen Grill und Heißluft, womit sich für alle Arten von Speisen das jeweils beste Resultat erzielen lässt.